Plainclean by FCT

Jugendliche Phantasie

Karl May entzündete mächtig die jugendliche Phantasie.

♦ „und mittendrin“ mehr:  „Da laufen ja die Winnetous in der Gegend herum“. Heimlichkeit und Erleuchtung um Karl May.

Das mündete in ernste Beschäftigung mit Naturforschern wie Prinz Maximilian zu Wied († 1867) oder Linné († 1778). Reizvoll, mit alten Schmökern als Reiseführer ihren Spuren zu folgen in Brasilien, am Missouri oder auf Gotland.

♦ „und mittendrin“ mehr: → Ein „rheinischer Humboldt“ Maximilian Prinz zu Wied  ◊  → „Mein armer Quäck!“ Todessturz eines Indianers

„Der sterbende Kaiser“ von May legte die Spur zu Maximilian von Habsburg. Den begleitete der Zisterzienser Dominik Bilimek († 1884) als Naturforscher nach México. Vergilbte Tagebücher taugten hier als Reiseführer von Chapultepec bis Querétaro und im Beipack – nicht nur zur Zerstreuung ─ Mays Roman.

♦ → Mehr: Mexikanisches Silber. In: Heimat-Jb. Kreis Altenkirchen 39, 1996, S. 136-141

Brasilien und die gesamte lusophone Welt sowie México haben bis heute ihre Faszination behalten und Forschungen angeregt.